Das „VERSTECKT“ Attribut bei Windows 7 / 8 entfernen

Wenn man mit Robocopy ein komplettes Laufwerk in ein Verzeichnis auf einem anderen Datenträger kopiert, wird man feststellen, dass der Zielordner plötzlich versteckt ist. Das heißt, das Hidden-Attribut des Ordners ist gesetzt. In den Dateieigenschaften kann man dieses hidden Flag auch nicht deaktivieren. Die Checkbox ist ausgegraut.

hidden

Verursacht wird dieses Verhalten, wenn mit Robocopy Systemdateien wie z.B. der Ordner “System Volume Information”  mit in das Zielverzeichnis kopiert werden. Dadurch wird anscheinend im übergeordneten Ordner auch das System-Flag gesetzt und gleichzeitig das Hidden-Flag. Ein erster Versuch mit dem Kommandozeilenprogramm attrib

attrib -h ORDNERPFAD

das Hidden-Flag zu entfernen, schlug fehl. Die Fehlermeldung lautete “Systemdatei wird nicht zurückgesetzt”. Also versuchte ich mit

attrib -s ORDNERPFAD

das System-Flag des neuen Ordners zu entfernen. Aber auch hier erscheint die Fehlermeldung “Versteckte Datei wird nicht zurückgesetzt”.

Erst die Kombination der beiden Parameter brachte den gewünschten Erfolg.

attrib -s -h  /S ORDNERPFAD

Nun wurde das Hidden-Attribut des Ordners entfernt. Der Parameter /S sorgt dafür, dass auch rekursiv alle Unterordner und Dateien bearbeitet werden.

Apples iClound für Windows XP

iCloud auf Windwos XP Installieren

Wer Apples iCloud auf einem Windows XP Rechner installieren will, wird wohl nach dem ersten Aufruf der Setup ein wichtiges Gesicht machen. Es funktioniert nicht. Apple setzt mindestens Vista und / oder Win 7 vorraus. Ich habe mal ein klein wenig bei Frau Dr. Google gesucht und siehe da… es gibt einen Weg. Wenn auch kein sauberer.
Hier mal die Anleitung für die Installation. „Apples iClound für Windows XP“ weiterlesen

DNS-Einstellungen manipuliert? – Browser entführt! (DNSChanger) Windows

Vor einigen Tagen haben wir über den BKA-Trojaner und GEMA-Trojaner berichtet. Heute wollen wir Ihnen Trojaner vorstellen, die Ihre Netzwerkeinstellungen (z.B. DNS-Einstellungen) so manipulieren, dass Sie unter Umständen auf gefälschte Webseiten umgeleitet werden, ohne dass Sie Verdacht schöpfen. Diese Art der Manipulation eignet sich hervorragend um Phishing-Angriffe durchzuführen, und sich so Zugang zu Ihren Zugangsdaten bei ebay oder anderen Plattformen (z.B. Online-Banking) zu verschaffen. „DNS-Einstellungen manipuliert? – Browser entführt! (DNSChanger) Windows“ weiterlesen

VMDK in VHD umwandeln

Wer gerne mit Virtuelle Maschinen spielt, ist hier richtig. Ich habe im Netz eine Möglichkeit gefunden, aus VMWare Dateien HYPE-V Dateien zu konvertieren.

Hier eine Anleitung wie man mittels dem Tool VMDK2VHD aus einer VMWare-Maschine eine Hyper-V-Maschine erstellt.
1.) VMWare-Tools deinstallieren
2.) VM herunterfahrenHier eine Anleitung wie man mittels dem Tool VMDK2VHD aus einer VMWare-Maschine eine Hyper-V-Maschine erstellt.
1.) VMWare-Tools deinstallieren
2.) VM herunterfahren
Falls die VM auf einem SCSI-Laufwerk installiert ist und das Betriebssystem Windows XP, 2003 oder älter ist, muss man den IDE-Treiber zur VM hinzufügen.
Dieser Schritt ist bei Windows Vista, Windows 7 oder Server 2008 nicht notwendig.
3.) IDE-Laufwerk zur VM hinzufügen (Größe beliebig).
“Adapter: IDE 0 Device: 0” unter “Virtual Device Node”
4.) VM hochfahren und in der Laufwerksverwaltung prüfen, ob ein neues Laufwerk erkannt wurde.
5.) Virtuelle Maschine herunterfahren und IDE-Laufwerk entfernen (delete from disk). VM nicht mehr hochfahren!
6.) VMDK-Datei ins VHD-Format konvertieren. Vmdk2Vhd utility.
7.) VMware Server deinstallieren und die Rolle Hyper-V hinzufügen.
8.) Neue Maschine in Hyper-V mit bestehender Festplatte erstellen.
9.) Hochfahren, Integrationsdienste installieren und neustarten.
10.) IP-Konfiguration prüfen und analog der Einstellungen unter VMWare konfigurieren.
11.) Geräte-Manager auf korrekt installierte Treiber überprüfen.
12.) Nochmals neustarten.
13.) Dienste und Anwendungen auf korrekte Funktion prüfen.
14.) Fertig!

Net Send bzw. MSG unter XP und Win7

Microsoft hat mit der Einführung von Vista die Funktion SEND aus dem Befehl NET entfernt. Grund dafür war das Entfernen des Nachrichtendienstes. Dieser Dienst hat bis XP (ab SP2 war er standardmäßig deaktiviert) die Nachrichten empfangen, welchen mit NET SEND verschickt worden. Allerdings auch über Domaingrenzen hinweg, was eine Zeit lang für dubiose Werbenachrichten auf den Computerbildschirmen sorgte. „Net Send bzw. MSG unter XP und Win7“ weiterlesen

Unterschied zwischen unidirektionaler und bidirektionaler Synchronisierung / Sicherung?

Bei der unidirektionalen Synchronisierung werden Dateien oder andere Informationen von einem Ort an einen anderen Ort kopiert, es werden jedoch niemals Dateien zurück an den ersten Ort kopiert. Bei der bidirektionalen Synchronisierung werden Dateien in beide Richtungen kopiert, „Unterschied zwischen unidirektionaler und bidirektionaler Synchronisierung / Sicherung?“ weiterlesen

BitLocker To Go

Mit BitLocker To Go kann man auch wunderbar lokale Partitionen und / oder externe Festplatten schützen, aber dazu an anderer Stelle mehr. Der BitLocker unterstützt exFat, FAT 16, FAT 32 und NTFS. Die Stärke der Verschlüsselung ist mit 128 Bit und einer AES-Verschlüsselung als recht sicher zu bezeichnen. Über den Local Group Policy Editor kann man die Stärke der Verschlüsselung noch auf 256 Bit erhöhen sowie eine andere Art der Verschlüsselung wählen.

„BitLocker To Go“ weiterlesen

Die Microsoft Management Console

Ab Windows 2000 finden Sie jetzt eine Management Console 1.2.
Anwender, die schon mit SMS 7.0 gearbeitet haben, werden diese schon kennen, da sie hier schon länger mit installiert wurde.
Die Console wird über MMC.EXE gestartet. Hier können Sie über sog. Snap-In eine Oberfläche zur Verwaltung Ihres Rechner/Netzwerkes aufbauen, wo Sie alle wichtigen Programmaufrufe einbinden und so Ihr Netzwerk übersichtlich verwalten können. „Die Microsoft Management Console“ weiterlesen

Tastenkürzel / Sonderzeichen

Hier findest Du die Tastenkombinationen aller Sonderzeichen, die über die deutsche Tastatur erreichbar sind. Ich habe die Zeichen in sinnvolle Gruppen gegliedert und die gebräuchlichsten an den Anfang gestellt.
Zur Eingabe vieler Sonderzeichen auf Windows ist die umständliche Eingabe eines Codes nötig (z.B. Gedankenstrich = alt + 0150). Dazu mußt Du die alt-Taste gedrückt halten und den Code über den Ziffernblock der Tastatur eingeben. „Tastenkürzel / Sonderzeichen“ weiterlesen