Roxy

Auch Roxy hatten wir wie Justus 2014 aus dem Tierheim geholt. Sie lebte mit Ihrer Tochter Ronia auf einer Müllkippe. Als die Futterstelle dann weg viel, brachte man Sie ins Tierheim.  Dort stellte man dann fest, das Sie blind ist. Wir haben dann beide mitgekommen. Zusätzlich stellte sich herraus, das Sie eine schwere Nierenerkrankung hat, die wir aber bis heute gut bekämpfen. Ronia verstarb dann 3 Monate später an der selben Nierenkrankheit.

Mittlerweile ist Roxy auf einem Ohr taub, so das wenn Sie Geräusche hört sich immer in die falsche Richtung dreht. Anscheinend macht es Ihr aber nichts aus. Sie schläft viel und wenn Sie mit bekommt das einer von uns da ist, kommt Sie zum schmusen :-)

Leider ist hat sich zu Ihrer Nierenentzündung noch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hinzu gesellt hatte. Da wir bei sowas nicht aufgeben haben wir probiert das ganze mit viel Hingabe und einem sehr guten Tierarzt in Griff zu bekommen. Leider haben wir den Kampf verloren und mussten Roxy heute am 07.09.2017  schweren Herzens gehen lassen.  Wir hoffen das wir alles richtig gemacht haben.

Leb wohl du kleines Wollknäul

Und dafür das Sie blind ist, kann Sie richtig gut spielen. Und das nur mit Gehör. Ich find das wahnsinnig.