Update iPhone auf 3.1 (Teil 1)

Nach dem Update auf iTunes 9 und iPhone OS 3.1 war es mal wieder soweit. Das iPhone wurde so langsam, dass an Arbeiten nicht zu denken war. Recherchen im Internet haben ergeben: Das Problem haben viele. Die Ursache ist irgendwo in den Tiefen der Apple-Welt zu suchen, jedoch eine Hilfe zur Beseitigung des Problems gibt es auf jeden Fall.

Um es auf den Punkt zu bringen: Es sind die Kalender – meistens zumindest. Jedoch selbst, wer MobileMe nicht im Einsatz hat, wird mit dem nachfolgenden Workflow sein iPhone wieder zu alter Leistung bringen.

Das Problem ist recht einfach: Einer oder mehrere Kalender in iCal werden im Laufe der Zeit durch doppelte Einträge so groß, dass das iPhone – besser die Kalender-Applikation – in die “Knie” geht und die Performance am Boden ist.

Am einfachsten findet man dies heraus, wenn der Kalender im iPhone geöffnet wird und man das “drehende Zahnrad” in der oberen Leiste sieht. Das darf und sollte nur kurz zu sehen sein.

Am Bild unten hat mein kompletter iCal-Kalender 12,3 MB. Ich hatte dieser Tage einen Kalender mit 58,0 MB. Selbst ein Kalender mit 12 MB sorgt dafür, dass die Kalender-App im iPhone das nicht mehr verarbeiten kann und damit das ganze iPhone in die Knie zwingt.

iCal-MobileMe.jpg

Die Ursache sind in fast allen Fällen so genannte “doppelte Einträge”, oder defekte Einträge in einem der Kalender. Jedoch wie kommt man dem Übel auf die Schliche?

Dazu in ~/Library/Calendars wechseln. Jedes Verzeichnis steht für einen Kalender. Wenn man für ein Verzeichnis die Informationen abruft (CMD + I), erhält man auch die Ordnergröße:

iCal-DefekteKalender.jpg

In diesem Fall hat ein Kalender 27,2 MB, die anderen Kalender hingehen nur 20 – 100 kB. Für meinen Hauptkalender, den ich seit Jahren beruflich einsetze, erhalte ich normalerweise eine Größe von ca. 3,5 MB. Also ist der defekte Kalender gefunden.

Und genau dieser Kalender sorgt dafür, dass MobileMe und das iPhone nicht mehr wie gewohnt reagieren, bzw. das iPhone unerwartet langsam, zu langsam zum Arbeiten ist.

Denn 27 Mb auf das iPhone zu transferieren – womöglich noch über EDGE, dass kann nicht gut gehen. Somit muss im ersten Schritt der “defekte” Kalender bereinigt und dann die Synchronisierung erneut angestoßen werden.

Dazu mehr im 2. Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.