iPhone: Sperrung von Drittanbieter-Diensten

Web-Apps können auf die Telefondaten zugreifen, wenn man mit einem Browser per Mobiltelefon WebSeiten ansurft. Mobilfunkbetreiber sind gesetzlich verpflichtet, die Dienste von Drittanbietern über die Telefonrechnung abzurechnen.

Hier und hier und hier wird ausführlich beschrieben, wohin das führen kann:
Durch bloßes Ansurfen von WebSites mit Mobilgeräten können kostenpflichtige Abos dubioser Anbieter zustande kommen. Dies betrifft das iPhone ebenso wie andere browserfähige Mobiltelefone.

Rufen Sie deshalb den Kundenservice Ihres Mobilfunkanbieters an und bitten sie um “Sperrung der Dienste von Drittanbietern”. Diese Sperrung ist kostenlos.

5 Antworten auf „iPhone: Sperrung von Drittanbieter-Diensten“

  1. Folgendes. Auf Grund dieses Threads habe ich mich mit folgeender Mail an O2 gewandt und nach gefragt.

    Name:            XXXX
    Vorname:         XXXX
    Email Address:   XXXX
    MSISDN_Mail:     XXXX
    Handset:          
    PKKCheck:        Kennzahl wurde nicht abgefragt

    Subject:            Datentarife_Allgemein
    Comments:       Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die Handynr 0176-XXXXXXXXX und bitte Sie um : Sperrung der Dienste von Drittanbietern um nicht in eine Abo- bzw Gebührenfalle zu tappen.
    Bitte informieren Sie mich sobald diese Sperre eingerichtet wurde.
    Mit freundlichem Gruße
    XXXXX

    Als Antwort kam dann

    ============Beisskante Anfang===============

    Guten Tag Herr XXXX,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Für o2 als Netzbetreiber ist die Aussage, wonach bei allen deutschen Mobilfunk-Betreibern Sperren von Mehrwertdiensten kostenlos möglich sein sollen, nicht nachvollziehbar.

    Für o2 ist zu sagen, dass eine solche Sperre von Mehrwertdiensten im Mobilfunk technisch nicht möglich ist. Es besteht auch keine gesetzliche Verpflichtung dazu (im Gegensatz zu Festnetzdienstleistungen

    Freundliche Grüße

    Ihr o2 Kundenbetreuer
    T. Schober

    Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG – Georg-Brauchle-Ring 23-25 – 80992 München – Deutschland – http://www.o2.com/de

    Ein Beitrag zum Umweltschutz. Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden. http://www.o2engagiert-fuer-morgen.de

    Bitte finden Sie hier die handelsrechtlichen Pflichtangaben: http://www.de.o2.com/pflichtangaben

    Genion_Kombination:   Datentarife_Allgemein
    Genion_Topic:              Datentarife
    Genion_Subtopic:          Allgemein

    ============Beisskante Ende===============

    Darauf habe ich dann wieder zurück geschrieben mit folgendem Wortlaut

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ihre Antwort irritert mich etwas, da ich nun immer öfter
    über Artikel, dieser Art, im Internet stolpere:

    iPhone: Sperrung von Drittanbieter-Diensten

    In [iPhone]

    Web-Apps können auf die Telefondaten  zugreifen, wenn man mit
    einem Browser per Mobiltelefon WebSeiten  ansurft. Mobilfunkbetreiber
    sind gesetzlich verpflichtet, die Dienste  von Drittanbietern über die
    Telefonrechnung abzurechnen.

    [Hier] und [hier] und [hier] wird ausführlich beschrieben, wohin das führen kann:

    (Unter HIER waren Webseiten angegeben, zur darstellung wie zb. hier :-) )

    Durch bloßes Ansurfen von WebSites mit Mobilgeräten können  
    kostenpflichtige Abos dubioser Anbieter zustande kommen. Dies betrifft  
    das iPhone ebenso wie andere browserfähige Mobiltelefone.
    Rufen Sie deshalb den Kundenservice Ihres Mobilfunkanbieters an und  
    bitten sie um “Sperrung der Dienste von Drittanbietern”. Diese Sperrung
    ist kostenlos.

    Ich bitte Sie daher erneut meine Anfrage auszuführen.

    Mit freundlichem Gruße

    XXXX

    Jetzt warte ich mal auf Antwort

  2. Habe jetzt Antwort bekommen. Ist echt nen Witz. Hier les mal

    ===================================
    Von: o2 Kundenbetreuung
    Datum: 16. November 2010 23:50:02 MEZ
    An: XXXX
    Betreff: Sperrung Mehrwertdienste Drittanbieter

    Guten Abend Herr XXXX,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Ihre Irritation ist nachvollziehbar, da in der Presse und im Internet missverständliche Aussagen zu diesem Thema getroffen werden.

    Es gibt für die Mobilfunkanbieter keine gesetzliche Verpflichtung und bei o2 derzeit auch keine technische Möglichkeit Mehrwertdienste von Drittanbietern zu sperren.

    Freundliche Grüße

    Ihre o2 Kundenbetreuung

    D.Bernhöft

    Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG – Georg-Brauchle-Ring 23-25 – 80992 München – Deutschland – http://www.o2.com/de

    Ein Beitrag zum Umweltschutz. Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden. http://www.o2engagiert-fuer-morgen.de

    Bitte finden Sie hier die handelsrechtlichen Pflichtangaben: http://www.de.o2.com/pflichtangaben

    SREC_NAA

  3. Habe mich heute noch mal an O2 gewandt.
    ========================================
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Verwirrung ist noch nicht genug.

    Nach 45 min warten in der Warteschlange Ihrer Hotline wende ich mich nun wieder schriftlich an Sie.

    Unter diesem Link: http://forum.o2online.de/t5/Tarife-Service/Dienste-von-Drittanbietern-sperren-lassen/m-p/40646

    hat mich vor allem der erste Beitrag sehr überrascht.

    Interessant ist auch zu erfahren, dass Telekom und Vodafon diesen Dienst anbieten und zur Verfügung stellen, sprich dies für
    Ihre Kunden auch einrichten.

    Dem Beitrag, aus dem o2_Forum, nach zu urteilen Sie auch, jedoch nur für Vetragsinhaber.

    Nun ich bin Vertragsinhaber und wäre nun sehr überrascht wenn Sie diesen Dienst nicht zur Verfügung stellen / einrichten würden.

    Oder wurde dem Kunden von der Hotline etwa eine falsche Information weitergegeben ?

    Mit freundlichem Gruße

    Peter XXXX
    =======================================

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.